Bauchdeckenplastik: Vorher und Nachher

Bauchdeckenplastik

Vor dem Eingriff der Bauchdeckenplastik erfolgen die bereits erläuterten vorbereitenden Maßnahmen. Neben der gegebenenfalls zu erfolgenden Änderung der Medikamenteneinnahme sind auch Regeln hinsichtlich des Ess- und Trinkverhaltens erforderlich. Etwa 12 Stunden vor dem Eingriff sollten Sie in der Regel nichts mehr zu sich nehmen, wobei Sie auch hierbei immer exakte Anweisungen Ihres Chirurgen erhalten. Auch ein übermäßiges Sonnenbaden sollte in den Wochen vor der Operation unterlassen werden, um die Heilungsfähigkeit der Bauchhaut nicht zu beeinträchtigen.

Nach der Bauchdeckenplastik muss zunächst einmal eine strikte Bettruhe von 24 Stunden eingehalten werden. Dabei sollte man durchweg in der Hüfte gebeugt liegen, um eine zu große Spannungswirkung auf die Bauchdecke zu vermeiden. Diese wird zudem durch eine elastische Bauchbinde gestützt, die Ihnen unmittelbar nach der Operation angelegt wird und etwa vier Wochen lang getragen werden sollte. Während des Klinikaufenthaltes sind zudem das Tragen von Thrombosestrümpfen sowie eine täglich verabreichte Spritze zur Vorbeugung einer Thrombose oder Lungenembolie notwendig. Ebenso werden Sie entsprechende Anweisungen im Hinblick auf erforderliche Verbandswechsel und die Körperpflege erhalten. In den ersten Tagen nach dem Eingriff werden außerdem leichte bis mittelstarke Schmerzen auftreten, die sich durch die neu entstandene Spannung in der Bauchdecke ergeben. Häufig ist es der Fall, dass sich der Bauch zusammengeschnürt anfühlt und schmerzt. Die Schmerzlinderung durch entsprechende Medikamente schafft hierbei jedoch Abhilfe. Nach einigen Tagen lassen die Schmerzen in der Regel nach, wobei zunächst noch ein leichtes Spannungsgefühl in der Bauchgegend verbleiben kann, das spätestens nach einigen Wochen verschwindet.

Die allgemeine Erholung nach der Bauchdeckenplastik kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Nach etwa drei Tagen ist es jedoch wieder möglich, leichte Aktivitäten durchzuführen. Das Tragen von schweren Gegenständen und die Ausübung von Sport muss allerdings unterlassen werden und sollte erst nach Absprache mit dem behandelnden Arzt im Hinblick auf den Fortschritt der Rekonvalenz wieder aufgenommen werden.

Das optische Vorher-Nachher-Ergebnis in Folge der Bauchdeckenplastik ist je nach Fall unterschiedlich, kann sich nach einem erfolgreichen Eingriff jedoch sehen lassen. Durch die Straffung des Bauches und die Reduzierung von überschüssigem Fettgewebe wird in der Regel ein deutlich flacheres und strafferes Erscheinungsbildes des Bauches erzielt. Erschlaffte, herunterhängende Haut kann somit in Vergessenheit geraten und auch ein sichtbar schmalerer Taillenumfang stellt sich nach einer Buchdeckenplastik ein.

Mehr: Vorbereitung | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige